Igel Metal

Heimat der IRON IGELs!
Aktuelle Zeit: 19 Nov 2018, 21:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Arkham Witch - Demo 2009
BeitragVerfasst: 13 Nov 2009, 19:11 
Offline
100+ Spikes
Benutzeravatar

Registriert: 17 Jan 2007, 09:48
Beiträge: 1885
Wohnort: Wuppertal
Zitat:
http://www.igel-metal.de/rezi/1450
Arkham Witch - Demo 2009
Selfreleased

Bild


Wer den Namen The Lamp of Thoth kennt, der kennt die gesamte Besetzung der Band Arkham Witch; diese besteht nämlich ausschließlich aus Simon Strange, Sänger und Bassist bei TLOT, der sämtliche Instrumente samt Gesang auf diesem Demo eingespielt hat.
Das Ergebnis kann sich in jedem Fall sehen lassen.

Musikalisch sind Arkham Witch dem „großen Bruder“ nicht unähnlich, wenn auch etwas abwechslungsärmer und nicht so eingängig.
Die Ausnahme ist allerdings das Lied Legions of the Deep, welches mich bereits beim ersten Hördurchgang absolut verzaubert hat. Simon Strange verändert seine Stimme hier , wenn er zwischen den einzelnen Strophen und dem Refrain hin und her springt, was dem Lied alleine schon eine besondere Note verleihen würde. Dazu kommen aber noch klasse Soli, schöne Melodien und eine absolut phantastische Ohrgängigkeit.
Definitiv das Highlight des Demos.
Aber auch die anderen Lieder haben durchaus etwas zu bieten, so eignet sich das neun Minuten lange Hyades perfekt zum Augen schließen und zurücklehnen.

Eine besondere Präsenz geniest hier zudem der Bass, der bei Liedern wie Let England Prevail oder Suicide 75 eine sehr dominante Rolle einnimmt. Der dadurch entstandene Sound gefällt mir persönlich extrem gut, vor allem auch, weil eine extrem düstere Atmosphäre erzeugt wird.

1. Arkham Witch
2. Let England Prevail
3. Suicide 75
4. The Kraken
5. Legions of the Deep
6. Hyades

Fazit: Arkham Witch sind keine Band für zwischendurch, man sollte sich etwas Zeit nehmen, etwas zu trinken bereitstellen und es sich dann in einem Sessel bequem machen, während das erste Lied anläuft.
Fans von melodischem Doom Metal erwarten dann 36 Minuten, die großes versprechen.
Sollte das in Zukunft erscheinende Album die Qualität von Demo 09 halten können, steht ein Kandidat für das Doom Metal Album 2010 bereits jetzt fest.


Eine eindeutige Bewertung abzugeben fällt mir trotz allem schwer, aber ich denke, dass vier Igel der CD schon gerecht werden.
Dabei bitte ich darum, dem Demo Einbußen in der Soundqualität zu verzeihen, immerhin handelt es sich hier um ein erstes Demo Tape.

_________________
Es ist nicht tot, was ewig liegt,
bis dass die Zeit den Tod besiegt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® (Forum Software © phpBB Group) / Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum