Igel Metal

Heimat der IRON IGELs!
Aktuelle Zeit: 17 Sep 2019, 05:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Wollen wir einen Igelmetal e.V.
Umfrage endete am 15 Jan 2012, 08:13
Ja 60%  60%  [ 27 ]
Nein 9%  9%  [ 4 ]
Mir egal 31%  31%  [ 14 ]
Abstimmungen insgesamt : 45
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 21 Dez 2011, 20:26 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 14 Nov 2005, 21:12
Beiträge: 3706
Wohnort: 58840 Plettenberg
::::::: ICH SACH EUCH ::::::: Altmin
Scheiße, das Jahr ist bald rum und ich hab meinen Post 2011 noch nicht gesetzt, also:

:D

Ich denke, die geringe Teilnahme an der Abstimmung hat auch damit zu tun, dass die allermeisten gar nicht wissen oder abseheen können was ein EV bringt, kostet, an igelmetal ändert usw.

Was bringt es?
Was braucht es? (auch finanziell)

Generell finde ich die Idee auch sehr gut, alleine schon, um die Zukunft auf eine solide (auch rechtliche) Basis zu stellen. habe aber noch nicht abgestimmt, da vor dieser Umfrage noch ganz andere Fragen zu klären wären:

ist die Mehrheit der Igels bereit, zB. einen Euro im Monat locker zu machen?
Wie gehen Igel-Rat und zukünftiger Vorstand miteinander um oder ineinander auf?
Was hat man konkret als EV vor? (es ergeben sich ja schon Möglichkeiten)
Und vor allem: Wer macht und zahlt was?

Zeit haben immer alle wenig und Geld meistens "gerade" keiner, ist halt so.
Ich bin ja auch niccht so inaktiv hier, weil ich kein Bock hätte, andere dinge rufen und fordern mich halt :roll:

Generell solle eine mögliche E.V.-Zukunft mit den schon bestehenden Plänen zur neuen HP, dem Rat usw. verbunden werden.
Und so simpel wie möglich halten - kompliziert wirds von alleine! :lol:

Just meine two Cents
(Damit hätte ich meinen ersten Monatsbeitrag praktisch schon zu 2% bezahlt :D)

_________________
{¤} Birth, School, Motörfliege, Death {¤}
IGELs FOREVER - IGELS FOR LIFE!!! \m/

SENSE | SENSE² | SENSE³ ! http://www.jenseits-der-grenzen.de
Sojourner - Bucht uns, verdammt! http://www.sojourner.de
Ein Kreativ-Archiv: http://www.evil-igel.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 21 Dez 2011, 21:45 
Offline
0 Spikes

Registriert: 24 Jul 2011, 20:38
Beiträge: 531
Ich habe da noch ein paar praktische Fragen:

    Wo sollen Schriftstücke wie die Satzung, die Finanzberichte, Buchhaltung, Protokolle von Mitgliederversammlungen etc. gesammelt werden?
    Was passiert mit denjenigen, die nicht Mitglied werden wollen?
    Wie hoch ist der bürokratische Aufwand nach der Grüdung?
    Gibt es ausreichend Igel, die im Sinne eines "engeren Vorstands" bereit wären, den Verein auch innerhalb eines Gerichtsverfahrens zu vertreten?
    Soll es wieder Igel-Shirts, Patches etc. geben, wenn ja, wie viel Aufwand verursachen Abrechnungen für das Finanzamt, wegen anfallender Umsatzsteuer (oder Nachweis, dass die 3.835 € Freibretrag nicht überschritten wurden)?
    Wie sehen rechtliche Konsequenzen aus, wenn Minderjährige auf Vereinspartys länger als 00.00 Uhr sind oder Ähnliches (machen wir uns nichts vor, auch jüngere Igel werden nicht um 0.00 Uhr die Party verlassen oder beim Bier bleiben. Keine Ahnung, welche Konsequenzen Anzeigen Außenstehender da nach sich ziehen).
    Soll es eigentlich noch weitere Zwecke neben der Haftungssicherheit geben?

Ich bin noch nicht lang genug bei Igelmetal dabei, um mir eine Meinung über eine Vereinsgründung bilden zu können. Deshalb werde ich auch nicht abstimmen. Egal wie das Ergebnis ausfällt, wäre ich aber durchaus bereit, eine Aufgabe dabei zu übernehmen (und sei es nur die Rechtschreibprüfung der fertigen Satzung) - aber eine detailierte Auflistung der kurz- und langfristig anfallenden Aufgaben wäre mit Sicherheit hilfreich bei der Entscheidung für oder gegen einen Verein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 22 Dez 2011, 15:10 
Offline
30+ Spikes
Benutzeravatar

Registriert: 14 Jan 2008, 12:57
Beiträge: 2737
Wohnort: Köln
::::::: ICH SACH EUCH ::::::: HEDONIST
Viele viele bunte Fragen...ok, schauen wir mal:

Evil_Igel hat geschrieben:
Was bringt es?

Joa…juristische und finanzielle Absicherung, wenn ma was passiert.
Evil_Igel hat geschrieben:
Was braucht es? (auch finanziell)

Hab die genauen Kosten einer e.V.-Eintragung nicht im Kopf, irgendwo im niedrigen dreistelligen bereich (edith: mein freund google sagt ca. 75 bis 120)
- die kohle haben wir von den überbleibseln der 10jahres-aktion aber eh schon zur seite gelegt (Drops?verbessere mich falls ich wirr reden sollte)
ansonsten braucht es:
- 7 Mitglieder (hier bitte " mit Glied"-Wortspiel einfügen) - sollte kein Thema sein
- 'ne Satzung - werde wir wohl größtenteils kreativ abschreiben
- jährliche Versammlung - irgendeine party wird schon herhalten

Evil_Igel hat geschrieben:
ist die Mehrheit der Igels bereit, zB. einen Euro im Monat locker zu machen?

- öööh…wann ist diese idee eigentlich aufgekommen? IM WIRD auch weiterhin kostenlos bleiben, es wird auf keinen fall ein allgemeiner spendenzwang oder so einen Quatsch geben.
Ja, der Vorstand soll (parallel zum Rat heute) die dauerhaft anfallenden Kosten (Server) tragen...Ende.

Evil_Igel hat geschrieben:
Wie gehen Igel-Rat und zukünftiger Vorstand miteinander um oder ineinander auf?

Der Vorstand macht eh das, was der Rat aktuell macht...sobald ein Vorstand gewählt ist, gibts der Rat nicht mehr. Die Pläne zur neuen HP, Kuttengaaaahlerie etc. sollen dann nahtlos weitergehen.

Evil_Igel hat geschrieben:
Was hat man konkret als EV vor? (es ergeben sich ja schon Möglichkeiten)

Jaaaaah....viel weiter als den Absicherungspart und die wirklich großen Aktionen offiziell aufziehen zu können hab ich noch nicht gedacht *g*

Ganz wichtig und Grundlegend: Für Igelmetal selber, die Igels und die Community soll sich so wenig wie möglich ändern.
Fant hat geschrieben:
    Wo sollen Schriftstücke wie die Satzung, die Finanzberichte, Buchhaltung, Protokolle von Mitgliederversammlungen etc. gesammelt werden?

Jaaaaa....ööhm.

Fant hat geschrieben:
    Was passiert mit denjenigen, die nicht Mitglied werden wollen?

Die werden gezwungen, einen tanzenden rosa elefanten als avatar zu nehmen :-P
Alle Igels sind eh Mitglied der Community und des Forums. Mit der Umstellung auf den eV ergeben sich keine Pflichten oder Kosten für die 'normalen' (=nicht-Vorstand) Igels, daher....bsssss.

Fant hat geschrieben:
    Wie hoch ist der bürokratische Aufwand nach der Grüdung?

Es muss einmal jährlich zu einer "Hauptversammlung" mit Tagesordnung geladen werden.
Es muss eine Aufzeichnung von Einnahmen und Ausgaben geben - da sich das bisher auf Serverkosten und Restgeld von der Party beschränkt, sollte das kein Ding sein.
Sonst...?

Fant hat geschrieben:
    Gibt es ausreichend Igel, die im Sinne eines "engeren Vorstands" bereit wären, den Verein auch innerhalb eines Gerichtsverfahrens zu vertreten?

Bestimmt. Und zur Not muss der Vorstand ran.

Fant hat geschrieben:
    Soll es wieder Igel-Shirts, Patches etc. geben, wenn ja, wie viel Aufwand verursachen Abrechnungen für das Finanzamt, wegen anfallender Umsatzsteuer (oder Nachweis, dass die 3.835 € Freibretrag nicht überschritten wurden)?

Bestimmt lässt sich zu patches und shirts (meins zerfällt auch immer mehr) mal zentral was organisieren. Umsatzsteuer??
Fant hat geschrieben:

    Wie sehen rechtliche Konsequenzen aus, wenn Minderjährige auf Vereinspartys länger als 00.00 Uhr sind oder Ähnliches (machen wir uns nichts vor, auch jüngere Igel werden nicht um 0.00 Uhr die Party verlassen oder beim Bier bleiben. Keine Ahnung, welche Konsequenzen Anzeigen Außenstehender da nach sich ziehen).

Gute Frage. Zählt das vor dem Hintergrund nicht immer noch als private Party?

Fant hat geschrieben:
[list]Soll es eigentlich noch weitere Zwecke neben der Haftungssicherheit geben?

"Erhalt und Förderung der igelmetalischen Kultur". Gemeinnützigkeit eventuell? Bssss, keine Ahnung...mittelfristig kommt da mit sicherheit was, Möglichkeiten gibts ja genug.

_________________
What in the name of prepaid venereal disease...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 22 Dez 2011, 15:39 
Offline
0 Spikes

Registriert: 24 Jul 2011, 20:38
Beiträge: 531
Canis Metalus hat geschrieben:
Fant hat geschrieben:
    Was passiert mit denjenigen, die nicht Mitglied werden wollen?

Die werden gezwungen, einen tanzenden rosa elefanten als avatar zu nehmen :-P
Alle Igels sind eh Mitglied der Community und des Forums. Mit der Umstellung auf den eV ergeben sich keine Pflichten oder Kosten für die 'normalen' (=nicht-Vorstand) Igels, daher....bsssss.


Dafür! - Ok Spaß beiseite:

Fant hat geschrieben:
    Wie hoch ist der bürokratische Aufwand nach der Grüdung?

Canis Metalus hat geschrieben:
Es muss einmal jährlich zu einer "Hauptversammlung" mit Tagesordnung geladen werden.
Es muss eine Aufzeichnung von Einnahmen und Ausgaben geben - da sich das bisher auf Serverkosten und Restgeld von der Party beschränkt, sollte das kein Ding sein.
Sonst...?

Es muss Protokoll über eventuelle Beschlüsse geführt werden, was auch nur einmal jährlich ist und über die Anzahl der Mitglieder muss Buch geführt werden, ich kann mich mal schlau machen, ob sonst noch was anfällt - Rechenschaftsberichte der Kassenprüfung gehören auch noch dazu.

Fant hat geschrieben:
    Gibt es ausreichend Igel, die im Sinne eines "engeren Vorstands" bereit wären, den Verein auch innerhalb eines Gerichtsverfahrens zu vertreten?
Canis Metalus hat geschrieben:
Bestimmt. Und zur Not muss der Vorstand ran.

Öhm - das muss ja eh der Vorstand machen. Die Frage ist nur, ob das eine oder 3-x Personen machen aus dem Vorstand. Und Regelungen für Vertreter im Krankheits- oder sonstwie ernstfall muss es ja auch geben, sprich hinreichend Ersatz, der auch so benannt ist. Kommt ja zum Glück nur selten vor, dass das nötig ist.

Fant hat geschrieben:
    Soll es wieder Igel-Shirts, Patches etc. geben, wenn ja, wie viel Aufwand verursachen Abrechnungen für das Finanzamt, wegen anfallender Umsatzsteuer (oder Nachweis, dass die 3.835 € Freibretrag nicht überschritten wurden)?
Canis Metalus hat geschrieben:
Bestimmt lässt sich zu patches und shirts (meins zerfällt auch immer mehr) mal zentral was organisieren. Umsatzsteuer??

Umsatzsteuer: Alles was verkauft wird, muss notiert werden und ist ab einem Betrag von über 3.835 Euro zu versteuern. Wobei ich nicht weiß, ob "Vereinskleidung/Gimmicks wasauchimmer" in den Freibetrag gehören. Das stand da irgendwie nicht so ganz klar.
Fant hat geschrieben:

    Wie sehen rechtliche Konsequenzen aus, wenn Minderjährige auf Vereinspartys länger als 00.00 Uhr sind oder Ähnliches (machen wir uns nichts vor, auch jüngere Igel werden nicht um 0.00 Uhr die Party verlassen oder beim Bier bleiben. Keine Ahnung, welche Konsequenzen Anzeigen Außenstehender da nach sich ziehen).
Canis Metalus hat geschrieben:
Gute Frage. Zählt das vor dem Hintergrund nicht immer noch als private Party?


Bin mir da ehrlich gesagt absolut nicht sicher. Wenn der Verein haftbar gemacht werden möchte, ist es ja eine Vereinsparty und damit nur privat, wenn gelistete Mitglieder anwesend sind, aber selbst dann gilt ja das Jugendschutzgesetz.

Canis Metalus hat geschrieben:
Gemeinnützigkeit eventuell? Bssss, keine Ahnung...mittelfristig kommt da mit sicherheit was, Möglichkeiten gibts ja genug.

Gemeinnützigkeit wird doch eh erst rückwirkend anerkannt. Egal - damit hab ich zumindest schonmal ne grobe Idee, Danke.

7 Mitglieder sind das Minimum zur Gründung, 3 müssen es aktiv sein, damit der Verein eingetragen bleibt. Aber es macht doch durchaus Sinn, auf freiwilliger Basis Mitgliedsbeiträge zu erheben, damit der Vorstand das nicht alleine stemmen muss. Finde es jetzt auch schon ehrbar, dass ihr das übernehmt (ist dem von außen reinkommenden unbedarften Neuling auch erstmal absolut nicht ersichtlich) aber so ein System, das auf wenigen beruht, ist doch recht anfällig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 22 Dez 2011, 15:45 
Offline
________Moderator________ _______100+ Spikes______
Benutzeravatar

Registriert: 28 Dez 2007, 05:26
Beiträge: 16534
Wohnort: Köln
::::::: ICH SACH EUCH ::::::: Sabbel nich, dat gait!
Canis Metalus hat geschrieben:
Evil_Igel hat geschrieben:
Was bringt es?

Joa…juristische und finanzielle Absicherung, wenn ma was passiert.

Check. Wie bereits im Diskurs festgestellt, reicht das auch als Begründung für die Vereinsgründung.

Canis Metalus hat geschrieben:
Evil_Igel hat geschrieben:
Wie gehen Igel-Rat und zukünftiger Vorstand miteinander um oder ineinander auf?

Der Vorstand macht eh das, was der Rat aktuell macht...sobald ein Vorstand gewählt ist, gibts der Rat nicht mehr. Die Pläne zur neuen HP, Kuttengaaaahlerie etc. sollen dann nahtlos weitergehen.

Richtig. Dann wird halt keine neuer Rat gewählt, sondern ein neuer Vorstand. Nur der Name ändert sich.

Canis Metalus hat geschrieben:
Evil_Igel hat geschrieben:
Was hat man konkret als EV vor? (es ergeben sich ja schon Möglichkeiten)

Jaaaaah....viel weiter als den Absicherungspart und die wirklich großen Aktionen offiziell aufziehen zu können hab ich noch nicht gedacht *g*

Ganz wichtig und Grundlegend: Für Igelmetal selber, die Igels und die Community soll sich so wenig wie möglich ändern.

mMn brauchen wir auch nix konkretes vor haben... ausser finanzielle und rechtliche Absicherung. Reicht doch auch, oder?
Ansonsten halt der Quatsch, der als Zielsetzung in der Satzung steht ("Erhalt der gepflegten Musik-, Festival- und Konzertkultur in der Heavy Metal Musikszene" oder sowas).

Canis Metalus hat geschrieben:
Fant hat geschrieben:
    Wo sollen Schriftstücke wie die Satzung, die Finanzberichte, Buchhaltung, Protokolle von Mitgliederversammlungen etc. gesammelt werden?

Jaaaaa....ööhm.

Fuckit, wenn sich keiner drum reissen will sammel ich den Kram halt. Egal wers zum Schluss macht, wäre es wichtig, dass derjenige nicht hinter dem Kram herrennen muss, wenn er diese Schriftstücke nicht selber anfertigt (Protokolle usw.).

Canis Metalus hat geschrieben:
Fant hat geschrieben:
    Gibt es ausreichend Igel, die im Sinne eines "engeren Vorstands" bereit wären, den Verein auch innerhalb eines Gerichtsverfahrens zu vertreten?

Bestimmt. Und zur Not muss der Vorstand ran.

Richtig. Aber das war ja von Anfang an klar.

Canis Metalus hat geschrieben:
Fant hat geschrieben:
    Soll es wieder Igel-Shirts, Patches etc. geben, wenn ja, wie viel Aufwand verursachen Abrechnungen für das Finanzamt, wegen anfallender Umsatzsteuer (oder Nachweis, dass die 3.835 € Freibretrag nicht überschritten wurden)?

Bestimmt lässt sich zu patches und shirts (meins zerfällt auch immer mehr) mal zentral was organisieren. Umsatzsteuer??

Ich glaube kaum, dass wir mit unseren Aktionen im Jahr annähernd an viertausend Mücken rankommen. Wenn so Sachen wie die Jahresparty, Festivals, Partys usw überhaupt als Vereinsaktivitäten fiskalisch in irgendeiner Form zu verrechnen sind.

Canis Metalus hat geschrieben:
Fant hat geschrieben:
    Wie sehen rechtliche Konsequenzen aus, wenn Minderjährige auf Vereinspartys länger als 00.00 Uhr sind oder Ähnliches (machen wir uns nichts vor, auch jüngere Igel werden nicht um 0.00 Uhr die Party verlassen oder beim Bier bleiben. Keine Ahnung, welche Konsequenzen Anzeigen Außenstehender da nach sich ziehen).

Gute Frage. Zählt das vor dem Hintergrund nicht immer noch als private Party?

Das will ich hoffen... da habe ich aber keine Ahnung von.

_________________
ANAL AUTHORITY
- In deinem Arsch herrscht mein Gesetz -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 22 Dez 2011, 17:07 
Offline
________Moderator________ _______300+ Spikes______
Benutzeravatar

Registriert: 19 Mär 2006, 18:36
Beiträge: 17339
Wohnort: Hail & Kiel
Geier hat geschrieben:
Canis Metalus hat geschrieben:
Fant hat geschrieben:
    Wo sollen Schriftstücke wie die Satzung, die Finanzberichte, Buchhaltung, Protokolle von Mitgliederversammlungen etc. gesammelt werden?

Jaaaaa....ööhm.

Fuckit, wenn sich keiner drum reissen will sammel ich den Kram halt. Egal wers zum Schluss macht, wäre es wichtig, dass derjenige nicht hinter dem Kram herrennen muss, wenn er diese Schriftstücke nicht selber anfertigt (Protokolle usw.).

Muss sowas immer noch auf Papier gemacht werden? Wenn nicht, können wir das Geraffel einfach online speichern. Ein Wiki wäre dafür zweckmäßig – das ist auch schnell installiert, etc. pp.

_________________
Ich bin geil / ich bin geil / auf Heavy Metal!
Ich werd verrückt / wenn er kommt
der Heavy Metal!

» last.fm | Malbuch (^^^°>·


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 24 Dez 2011, 08:44 
Offline
2 Spikes
Benutzeravatar

Registriert: 25 Nov 2009, 17:47
Beiträge: 3652
Wohnort: Duisburg
Grimbolosch hat geschrieben:
Geier hat geschrieben:
Canis Metalus hat geschrieben:
Fant hat geschrieben:
    Wo sollen Schriftstücke wie die Satzung, die Finanzberichte, Buchhaltung, Protokolle von Mitgliederversammlungen etc. gesammelt werden?

Jaaaaa....ööhm.

Fuckit, wenn sich keiner drum reissen will sammel ich den Kram halt. Egal wers zum Schluss macht, wäre es wichtig, dass derjenige nicht hinter dem Kram herrennen muss, wenn er diese Schriftstücke nicht selber anfertigt (Protokolle usw.).

Muss sowas immer noch auf Papier gemacht werden? Wenn nicht, können wir das Geraffel einfach online speichern. Ein Wiki wäre dafür zweckmäßig – das ist auch schnell installiert, etc. pp.


Ich denke notfalls kann es kurz ausgedrcukt und in irgendeinem staubigem Ordner dazu verschwinden, wenn schriftl. muss.

_________________
Last.fm | Sammlung | Facebook | Twitter | Skype: tences01 | Letterboxd (Filme)
04.01. - Reason for Jack, MTC Köln
22.02. - Steve'n'Seagulls, Essigfabrik Köln
25.03. - AnnenMayKantereit, Palladium Köln
16.10. - Seed, Westfalenhalle Dortmund


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 27 Dez 2011, 15:50 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 14 Nov 2005, 21:12
Beiträge: 3706
Wohnort: 58840 Plettenberg
::::::: ICH SACH EUCH ::::::: Altmin
@Geier
"Erhalt der gepflegten Musik-, Festival- und Konzertkultur in der Heavy Metal Musikszene" gefällt mir gut, man könnte/sollte das Ganze auch auf die Förderung des Gemeinschaftswohls oder so der Szene erweitern.

Verein zur Förderung und Erhalt von Netzwerken und Veranstaltungen innerhalb der Heavy Metal Musikszene - oder so.

Kosten scheionen ja kein thema zu sein, bleibt die Aufgabenverteilung.

Wer macht was?
Und wer ist Vertretung im Fall X?

Das sind alles keine "ich würde das auch zur Not machen"-Aufgaben.
ich wäre bei vernünftigem Plan auch bereit zur Not... :thefinger: ... äh... ernsthaft etwas zu übernehmen. Aber die Entscheidung fällt für mich dann bei Zeiten und nur, wenn was langfristiges und Aktionismus abzusehen ist.

:igel:

_________________
{¤} Birth, School, Motörfliege, Death {¤}
IGELs FOREVER - IGELS FOR LIFE!!! \m/

SENSE | SENSE² | SENSE³ ! http://www.jenseits-der-grenzen.de
Sojourner - Bucht uns, verdammt! http://www.sojourner.de
Ein Kreativ-Archiv: http://www.evil-igel.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 04 Jan 2012, 18:12 
Offline
10+ Spikes
Benutzeravatar

Registriert: 31 Mär 2008, 20:11
Beiträge: 4060
Wohnort: Berlin
::::::: ICH SACH EUCH ::::::: Moabit ist Beste!
Fant hat geschrieben:
    Wie sehen rechtliche Konsequenzen aus, wenn Minderjährige auf Vereinspartys länger als 00.00 Uhr sind oder Ähnliches (machen wir uns nichts vor, auch jüngere Igel werden nicht um 0.00 Uhr die Party verlassen oder beim Bier bleiben. Keine Ahnung, welche Konsequenzen Anzeigen Außenstehender da nach sich ziehen).
Canis Metalus hat geschrieben:
Gute Frage. Zählt das vor dem Hintergrund nicht immer noch als private Party?


Fant hat geschrieben:
Bin mir da ehrlich gesagt absolut nicht sicher. Wenn der Verein haftbar gemacht werden möchte, ist es ja eine Vereinsparty und damit nur privat, wenn gelistete Mitglieder anwesend sind, aber selbst dann gilt ja das Jugendschutzgesetz.


Mein gefühltes Halbwissen sagt, dass sobald der Verein irgendwas anmietet (z.B. das Muck), um dort eine Party zu veranstalten, ist er damit für die Party und die dortigen Vorfälle verantwortlich. Sprich, wenn ein 16jähriger dort durch unbeteiligte Dritte beim Rauchen erwischt wird, verstößt der Verein gegen das JuSchG. Sollten wir uns dort rein privat (ohne institutionalisierten Verein) treffen, sind wir wieder nur ein Haufen besoffener Spinner, von denen formal niemand die Verantwortung für die Einhaltung der JuSchG trägt.

_________________
IgelCode: im:| in:| fo:) st:( sp:) rl:| mt:| gk:) ps:) as:^ ku:( sa:| zs:°
Emowikinger hat geschrieben:
ganz einfache Richtlinie: Sie sind auf jeden Fall *nicht* das Lieblingsgenre desjenigen, mit dem du grade redest. Daran kann man sich eigentlich, was die Genreeinteilung von kommerziell erfolgreichen Bands angeht, fast immer halten.

Musiksammlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 06 Jan 2012, 14:11 
Offline
0 Spikes

Registriert: 24 Jul 2011, 20:38
Beiträge: 531
Wulf hat geschrieben:

Mein gefühltes Halbwissen sagt, dass sobald der Verein irgendwas anmietet (z.B. das Muck), um dort eine Party zu veranstalten, ist er damit für die Party und die dortigen Vorfälle verantwortlich. Sprich, wenn ein 16jähriger dort durch unbeteiligte Dritte beim Rauchen erwischt wird, verstößt der Verein gegen das JuSchG. Sollten wir uns dort rein privat (ohne institutionalisierten Verein) treffen, sind wir wieder nur ein Haufen besoffener Spinner, von denen formal niemand die Verantwortung für die Einhaltung der JuSchG trägt.

So in etwa ist das wohl. Was ja durchaus möglich ist, aber bei privaten Partys kann wiederum der Verein nicht haften für was auch immer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 08 Jan 2012, 11:20 
Offline
10+ Spikes
Benutzeravatar

Registriert: 31 Mai 2009, 17:53
Beiträge: 4088
Wohnort: Gladbeck
::::::: ICH SACH EUCH ::::::: Zeit für Heavy Metal!
So viele 16 jährige haben wir jetzt auch nicht, und ich denke, dass diejenigen, die auch bei Parties etc dabei sind (weiß man ja im Vorfeld), schlau genug sind sich da nicht erwischen zu lassen^^

_________________
Wyrd bið ful aræd

Das UberDrops hat geschrieben:
Domi ist der neue Moartin.


Das UberDrops hat geschrieben:
Je älter, desto trockener


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 11 Apr 2014, 17:26 
Offline
30+ Spikes
Benutzeravatar

Registriert: 06 Mai 2006, 11:39
Beiträge: 880
aber was ist jetzt mit dem Thema verein ?
hab mir den ganzen thread jetzt durchgelesen und es ist noch angepinnt.
Wie sieht jetzt überhaupt die aktuelle lage aus nach ca mehr als 2 jahre ?
Geht es jetzt unter ?

Jungs wenn man ein eventuellen verein gründen möchte sollte man da doch am ball bleiben! Zum beispiel, Das man Beschlossen hat "Wir sind jetzt Igel Metal e.V! " oder "aufgrund geringer nachfrage haben wir uns dagegen entschieden."
Es kann doch nicht sein, dass so ein (großes) anliegen einfach sich im sande verläuft ?

Wie sieht der Rat/Vorstand jetzt die lage. Würde gerne jetzt paar fakten wissen ^^
Anpinnen und nicht weiter diskutieren und zur einer lösen kommen. Das gibs nur im IgelMetal Forum :D hat sich ja nix in den jahren geändert :D :D :D

lg
MM

_________________
Das Igelmetal RPG Stand 12.4.2014
http://www.mediafire.com/download/u1q19c9zagq3z35/IgelMetalRPG.zip

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 11 Apr 2014, 17:52 
Offline
140+ Spikes
Benutzeravatar

Registriert: 04 Jun 2008, 20:19
Beiträge: 15385
Wohnort: Wassenberg
::::::: ICH SACH EUCH ::::::: THE POWER!
Mittlerweile besteht wohl das Problem, dass es nicht mehr so viele Aktive gibt. Red dich da jetz nich raus, weil du nach drölf Jahren wieder aufgetaucht bist :thefinger:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 11 Apr 2014, 18:02 
Offline
30+ Spikes
Benutzeravatar

Registriert: 06 Mai 2006, 11:39
Beiträge: 880
EpicEric hat geschrieben:
Mittlerweile besteht wohl das Problem, dass es nicht mehr so viele Aktive gibt. Red dich da jetz nich raus, weil du nach drölf Jahren wieder aufgetaucht bist :thefinger:


Lieber EpicEric,

es ist nicht geplant mich jetzt da raus zureden und aufgeregt hab ich mich jetzt da auch nicht ^^
aber woher soll ich zb wissen das es mittlerweile soviele inaktiv sind ?
Ich hab nur die Frage gestellt warum man hier nicht auf dem Punkt kommt ?
Da ich es jetzt weiß hat sich die sache ja erledigt :P :P
Aber vielleicht hab ich ja dadurch ein kiesel zum rollen gebracht der ne lavine auslöst ;)

also angucken und bier und Thema wieder anstoßen :prost:

_________________
Das Igelmetal RPG Stand 12.4.2014
http://www.mediafire.com/download/u1q19c9zagq3z35/IgelMetalRPG.zip

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Igelmetal e.V.
BeitragVerfasst: 11 Apr 2014, 18:05 
Offline
140+ Spikes
Benutzeravatar

Registriert: 04 Jun 2008, 20:19
Beiträge: 15385
Wohnort: Wassenberg
::::::: ICH SACH EUCH ::::::: THE POWER!
Du warst echt ne Weile weg, wenn du dir den allgemein herrschenden Pöbelton abgewöhnt hast :D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® (Forum Software © phpBB Group) / Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum